Sonntag, 22. Juli 2012

ein Traum in Kokos - Karibikfeeling in einem Gugelhupf



 Es duftete so herrlich nach Kokos in meiner Küche, dass ich es nicht erwarten konnte den Kuchen auskühlen zu lassen um ihm zum fotografieren toll in Szene zu setzen. Darum leider nur dieses schnelle Foto vom noch heißen Kuchen, ich musste ihn einfach so schnell als möglich kosten! 
Dass Originalrezept dieses veganen Kuchens findest du auf einem meiner liebsten Blogs - Healthy.Happy.Life - allerdings im Englischen Original.
Damit du einfach und unkompliziert in den Genuß dieses tollen Kuchens kommt teile ich hier die deutsche Übersetzung mit euch!

Ich habe auch ein wenig mit Kokosmehl experimentiert und hatte ein absolut traumhaftes Ergebnis! Das Kokosmehl ersetzt zum Teil das Mehl, nur daher muss ein wenig mehr Füssigkeit hinzu gefügt werden! Alternativ können experimentierfreudige nun eine Tasse Mehl durch eine Tasse Kokosmehl ersetzten und zusätzlich 1/3 Tasse Kokosmilch hinzufügen.

trockene Zutaten:                                     
3 Tassen Mehl                                 
1 TL gemahlener Zimt
1 Pkg. Backpulver
1 TL Salz
1 Tasse Kokosflocken

feuchte Zutaten:

1 Tasse Zucker
1/4 Tasse Ahornsirup
1/3 Tasse natives Kokosöl
1 EL Vanilleextrakt oder das Mark einer Vanilleschote
1 1/4 Tassen Kokosmilch (= ca 350 ml)
1/2 Tasse Wasser
1 TL Apfelessig

2 EL Leinsamen + 1/2 Tasse Wasser

Glasur:

1 Tasse Staubzucker
1/2 Tasse Kokosflocken
1/4 Tasse (ca. 50 ml) Kokosmilch

Zubereitung:

  • Das Backrohr auf 160°C vorheizen.
  • Die Form mit Butter einfetten und mit Mehl stäuben.
  • Die Leinsamen in das Wasser geben und quellen lassen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut durchmischen.
  • Alle feuchten Zutaten in einer zweiten Schüssel gut vermischen.
  • Anschließend die feuchten Zutaten zu den Trockenen geben, die Leinsamenmischung dazuleeren und mixen bis alle Zutaten gut vermengt sind.
  • Die Mischung in die Form leeren und in der Mitte des Backrohrs bei ca. 160°C für ca. 50 - 60 Minuten backen.
  • Währendessen alle Zutaten der Glasur vermengen bis eine glatte Masse entsteht.
  • Den Kuchen auf einem Gitter mindestens 20 Minuten auskühlen lassen und erst danach glasieren. 
Gutes Gelingen (=